Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
25.11.2017, 13:30 Uhrmännl. B-JugendTuS FürstenfeldbrucknuLiga
25.11.2017, 15:15 UhrDamen 2TSV GöggingennuLiga
25.11.2017, 17:15 UhrDamen 1TSV SchleißheimnuLiga
25.11.2017, 19:15 UhrHerren 1TSV GöggingennuLiga
26.11.2017, 11:00 Uhrmännl. C-JugendVSC DonauwörthnuLiga
26.11.2017, 11:00 UhrJSG Burlafingen/Neu-Ulmmännl. D-JugendnuLiga
26.11.2017, 12:00 Uhrmännl. D-JugendSC VöhringennuLiga
26.11.2017, 12:45 Uhrweibl. B-JugendEichenauer SVnuLiga
26.11.2017, 14:30 Uhrweibl. A-JugendTSV HaunstettennuLiga
26.11.2017, 16:30 Uhrmännl. A-JugendVSC DonauwörthnuLiga

Keinen guten Start in die neue Saison erwischte die weibl. C-Jugend.
Gegen den TSV Meitingen müssten die Mädel eine  18:14 Niederlage hinnehmen.
 
In der ersten Spielhälfte gestaltete sich die Partie noch ausgeglichen. Schnell gingen die
Aichacherinnen mit 2:1 in Führung. Danach wurde sehr unkonzentriert in der Abwehr gearbeitet.
Immer öfters hinter liefen die Meitingerinnen die Aichacher Abwehr und erzielten somit
einfache Treffer. Der Torhüterin Anja Finkenzeller war es zu Verdanken, dass man nur 5:3
hinten lag.

Mering - Die knappe 29:31 (13:17)-Niederlage beim SV Mering wird Christopher Wolf sicherlich noch länger in wehmütiger Erinnerung behalten. Schließlich war es nicht nur sein letztes Spiel als Trainer der Aichacher Handballer, gleichzeitig endete auch eine Dekade in verschiedenen Funktionen (Spieler, Jugendleiter) für die TSV-Abteilung. Gerade deshalb hätte er sich einen schöneren Abschied gewünscht, als das Landkreisderby zu verlieren.

Aichach - Als Aichachs Handball-Coach Christopher Wolf kurz nach Spielende sein obligatorisches Statement zum 23:23-Unentschieden gegen den TV Gundelfingen abgab und das Ergebnis als "jederzeit gerecht" einstufte, ahnte noch niemand, was er wenig später zu verkünden hatte: "Meine Trainerkarriere ist mit dem Spiel in einer Woche in Mering erst mal beendet", verriet der 32-Jährige, der seit zehn Jahren in verschiedenen Funktionen beim TSV tätig ist. Grund dafür sei, "dass ich schon vor einiger Zeit gemerkt habe, dass ich einfach keine Lust mehr habe. Der Umbruch ist geschafft und abgeschlossen und jetzt hat das Ganze ein Ende."