Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
20.01.2018, 12:00 UhrTSV Ismaningweibl. A-JugendnuLiga
20.01.2018, 14:30 UhrASV DachauDamen 1nuLiga
20.01.2018, 15:00 UhrSV Meringmännl. B-JugendnuLiga
20.01.2018, 15:15 Uhrmännl. A-JugendHSG Lauingen-WittislingennuLiga
20.01.2018, 17:15 UhrDamen 2SV MeringnuLiga
20.01.2018, 19:15 UhrHerren 1TSV SchwabmünchennuLiga
20.01.2018, 19:30 UhrTSV NeusässHerren 2nuLiga
21.01.2018, 10:10 UhrASV Dachauweibl. B-JugendnuLiga
21.01.2018, 14:00 Uhrweibl. D-JugendTSV HaunstettennuLiga
21.01.2018, 16:00 UhrVfL Günzburgweibl. D-JugendnuLiga
27.01.2018, 17:15 UhrDamen 1VfL GünzburgnuLiga
27.01.2018, 19:15 UhrHerren 2TV GundelfingennuLiga

Nach der Weihnachtspause galt es für die Meisterschaftsanwärter aus Aichach im ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen den TSV Bobingen die weiße Weste zu wahren.

Der Start in die Partie erwies sich allerdings als recht holprig: In der Abwehr begann man zunächst mit der bis zuletzt gut funktionierenden offensiven 3:2:1 Abwehr, aber die Bobinger fanden durch immer wiederkehrende Kreisanspiele viele Torchancen und verwerteten diese auch zumeist.

Am vergangenen Wochenende mussten die Aichacher Tabellenführer in der männlichen A-Jugend Staffel Süd-West in der ÜBOL zum Derby gegen den Tabellenzweiten TSV Friedberg antreten. Von Anfang an entwickelte sich ein heiß umkämpftes Spiel, jedoch wurden auf beiden Seiten sehr viele Fehler gemacht was dazu führte, dass relativ wenig Tore fielen.

Den ersten Sieg in der Bezirksoberliga erkämpfte sich die männliche D-Jugend am Sonntag in Schwabmünchen. Dies war so nach dem ersten Spiel gegen den TSV Niederaunau nicht zu erwarten. Die erste Halbzeit einer insgesamt schwachen Partie konnten die Jungs noch noch ausgeglichen gestalten. So lag man zur Halbzeit nur mit 5:3 Treffern zurück. Doch zur schwachen Leistung im Angriff stellten sich nun auch in der Abwehr schwächen ein. Man agierte lustlos ohne jeden Elan und verlor das Spiel an Ende deutlich mit 17:8 Toren.

Nach einer deutlichen Ansprache in der Kabine trat die Mannschaft in der zweiten Begegnung des Tages gegen des TSC Schwabmünchen mit deutlich mehr Engagement auf. Aus einer nun sicheren Abwehr heraus, nutze man die Spielräume im Angriff aus. Vor allem Kreisläufer Julian Titz wurde gut angespielt und erzielte sehenswerte Treffer zur 6:9 Pausenführung. Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Aichacher konzentriert weiter und konnten die Führung bis zum Spielende durch Tore vom schnellen David Watson auf 16:11 ausbauen und den ersten Sieg in der BOL feiern.

 

Emil Thiel (TW) Martin Leopold; Leon Jung; Julian Titz (6); Leopold Wonnenberg (2);Nico Neumaier (2); Fabian Kreppold (4);Elias Hundseder; David Watson (6); Alexander Haab (4)