Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
25.11.2017, 13:30 Uhrmännl. B-JugendTuS FürstenfeldbrucknuLiga
25.11.2017, 15:15 UhrDamen 2TSV GöggingennuLiga
25.11.2017, 17:15 UhrDamen 1TSV SchleißheimnuLiga
25.11.2017, 19:15 UhrHerren 1TSV GöggingennuLiga
26.11.2017, 11:00 Uhrmännl. C-JugendVSC DonauwörthnuLiga
26.11.2017, 11:00 UhrJSG Burlafingen/Neu-Ulmmännl. D-JugendnuLiga
26.11.2017, 12:00 Uhrmännl. D-JugendSC VöhringennuLiga
26.11.2017, 12:45 Uhrweibl. B-JugendEichenauer SVnuLiga
26.11.2017, 14:30 Uhrweibl. A-JugendTSV HaunstettennuLiga
26.11.2017, 16:30 Uhrmännl. A-JugendVSC DonauwörthnuLiga

Nachdem am vergangen Samstag schon einige Erwachsenenteams der TSV Handballer in die neue Saison gestartet sind, dürfte am vergangenen Sonntag auch die weibl. B-Jugend ihr erstes Punktspiel beim SV Mering bestreiten.

Die Anfangsphase in der ersten Halbzeit begannen die Aichacherinnen noch sichtlich nervös. Vorsichtig tasteten sich beide Mannschaften ab , das sich nach 10 Min. am 3:3 Torestand wiederspiegelte. Danach wurden die Mädels immer mutiger.

Auch die neu einstudierte 6:0 Abwehr wurde gut umgesetzt. Aus der gut funktionierenden Abwehr heraus, fingen die Mädels immer öfters die Bälle der Gegnerinnen ab. Somit konnten die Mädels mit schnellem Angriffsspiel sich schöne Torchancen erarbeiten. Sie lagen zeitweise sogar mit drei Toren vorne. Doch durch Unkonzentriertheit im Abschluss und in der Abwehr, in den letzten Spielminuten bis zur Pause, konnte Mering sogar eine 9:8 Führung herausspielen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Mädels von der ersten bis zur letzten Spielminute, dass sie die zwei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. So wie schon in der ersten Halbzeit, erspielten sich die Mädels durch sicheren und schnellen Angriff Tormöglichkeiten, die dieses mal auch in Treffern umgewandelt wurden. Auch in der Abwehr zeigten sie eine gute Leistung und die Torhüterin Anja Finkenzeller hielt souverän , wodurch man sogar mit vier Toren in Führung gehen konnte. Erst in der Endphase ging den Mädels die Kraft aus und Mering verkürzte noch auf 17:19 Endstand.

Es spielten: Anja Finkenzeller(TW), Laura Kronberg, Mona Stobrawe(1), Braun Kathi, Braun Franzi(1), Annika Schrempel(7/1), Nikola Lochner(4), Lena Widmayr (4), Jasmin Pretz(2),