Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
26.01.2019 / 13:00 UhrTSV Göggingenmännl. D-JugendnuLiga
26.01.2019 / 14:00 Uhrmännl. D-JugendTSV NeusässnuLiga
26.01.2019 / 15:15 UhrDamen 2HSG Lauingen-WittislingennuLiga
26.01.2019 / 16:00 UhrTSV 1909 Gersthofen e.V.weibl. B-JugendnuLiga
26.01.2019 / 17:15 UhrDamen 1VfL GünzburgnuLiga
26.01.2019 / 19:15 UhrHerren 1TSV NiederraunaunuLiga
27.01.2019 / 12:30 Uhrweibl. D-JugendHSG Lauingen-WittislingennuLiga
27.01.2019 / 13:30 UhrTSV Meitingenweibl. D-JugendnuLiga
27.01.2019 / 15:00 UhrMTV Pfaffenhofenmännl. C-JugendnuLiga
27.01.2019 / 16:30 UhrHerren 2TSV WertingennuLiga

Am vergangenen Sonntag war die weibl. B-Jugend des TSV Aichach beim MTSV Schwabing zu Gast. Während der Sieg beim Hinspiel in Aichach mit 24:14 relativ deutlich für die Aichacher Mädchen ausfiel, da Schwabing personell geschwächt nur mit 6 Spielerinnen antrat , musste sich Aichach dieses Mal mehr anstrengen.

In der ersten Halbzeit war der Angriff der Mädchen ausbaufähig. Zu überhastet und zu unpräzise wurden die Torabschlüsse gesucht. Der guten Leistung der Torhüterin Anja Finkenzeller und eine starke Abwehr ist es zu verdanken, dass die Paarstädterinnen nicht in Rückstand kamen .

Beim Rückspiel am vergangenen Samstag, gegen den PSV München in eigener Halle, konnte die weibliche B-Jugend nach der 27:22 Hinrundenniederlage, dieses Mal einen 22:11 Sieg erspielen.

Schon von Beginn an stand die Abwehr der Paarstädterinnen stabil und lies den Münchnerinnen wenig Raum für Torwürfe. Im Angriff boten sich den Aichacherinnen viele Möglichkeiten zum Torabschluss, die aber nicht genutzt wurden .

Am vergangenen Sonntag empfing die Aichacher weibl. B-Jugend den TSV Großhadern zum Heimspiel. Nachdem man das Hinspiel in München relativ deutlich verloren hatte, hatte man sich für das Rückspiel viel vorgenommen. Und tatsächlich konnten die Aichacherinnen gleich den ersten Angriff erfolgreich abschließen.

Das gab den Mädels so viel Selbstvertrauen, dass sie die Münchnerinnen in den ersten Minuten förmlich überrannten. So stand es nach 6 Minuten bereits 6:0, bevor der Gegner zu seinem ersten Treffer kam.