Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
25.11.2017, 13:30 Uhrmännl. B-JugendTuS FürstenfeldbrucknuLiga
25.11.2017, 15:15 UhrDamen 2TSV GöggingennuLiga
25.11.2017, 17:15 UhrDamen 1TSV SchleißheimnuLiga
25.11.2017, 19:15 UhrHerren 1TSV GöggingennuLiga
26.11.2017, 11:00 Uhrmännl. C-JugendVSC DonauwörthnuLiga
26.11.2017, 11:00 UhrJSG Burlafingen/Neu-Ulmmännl. D-JugendnuLiga
26.11.2017, 12:00 Uhrmännl. D-JugendSC VöhringennuLiga
26.11.2017, 12:45 Uhrweibl. B-JugendEichenauer SVnuLiga
26.11.2017, 14:30 Uhrweibl. A-JugendTSV HaunstettennuLiga
26.11.2017, 16:30 Uhrmännl. A-JugendVSC DonauwörthnuLiga

Am vergangenen Samstag trug die weibl. D-Jugend ihren Spieltag in der Grundschule Nord aus. Zu Gast waren die Gegnerinnen aus Königsbrunn und Wertingen.

Zuerst mussten die Mädels gegen die Spielerinnen aus Königsbrunn antreten.Im Vorrundenspiel konnten die Aichacherinnen einen Punkt mitnehmen aus dieser Partie. Dies wollte man wiederholen und ging dementsprechend motiviert ins Spiel. Doch es kam ganz anders.

 

Die ersten 10 Min. verschliefen die Aichacherinnen komplett. In der Abwehr leisteten die Mädels keine Gegenwehr, somit hatten die Königsbrunnerinnen viel zu viel Platz und erzielten Tor um Tor. Auch im Angriff agierten die Aichacherinnen zu harmlos. Oftmals ließen die Mädels den Zug aufs Tor vermissen. Somit lag man zur Halbzeit bereits 5:11 hinten.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Aichacher Mädels ein ganz anderes Gesicht. In der Abwehr wurde endlich richtig zugepackt und im Angriff zeigten die Mädels mehr biss. Sie kämpften sich bis auf 2 Tore heran zum 12:15 doch zum Schluss reichte die Zeit und die Kraft nicht mehr aus um das Spielergebnis zu drehen. Somit endete das Spiel mit 13:17 zu Gunsten der Königsbrunnerinnen.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Wertingen kamen die Mädels gleich besser ins Spiel. Durch schnelles und sicheres Kombinationsspiel im Angriff durch Laura Kronberg, Annika Schrempel und Lena Widmayr setzten sich die Mädels mit 3:1 Toren ab. Diesen zwei Toreabstand hielten die Mädels bis zum Pausenpfiff (9:7).

In der zweiten Spielhälfte legten die Aichacherinnen sogar noch an Tempo zu und setzten sich durch Tore von Mona Stobrawe und Jasmin Hader auf 11:15 ab. Auch die Abwehr stand sicher und immer öfters konnten die Bälle abgefangen werden. Dies nutzten die Mädels und warfen durch schnell vorgetragene zweite Welle einen Treffer nach dem Anderen. Am Ende haben die Mädels verdient mit 13:17 gewonnen.

Es spielten: Laura Kronberg, Anja Finkenzeller, Jasmin Pretz, Selina Arnold, Lena Widmayr (11), Carolin Hackl, Franziska und Katharina Braun, Marie Schreck, Jasmin Hader(1), Mona Stobrawe(1), Annika Schrempel(16/1).