Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
26.01.2019 / 13:00 UhrTSV Göggingenmännl. D-JugendnuLiga
26.01.2019 / 14:00 Uhrmännl. D-JugendTSV NeusässnuLiga
26.01.2019 / 15:15 UhrDamen 2HSG Lauingen-WittislingennuLiga
26.01.2019 / 16:00 UhrTSV 1909 Gersthofen e.V.weibl. B-JugendnuLiga
26.01.2019 / 17:15 UhrDamen 1VfL GünzburgnuLiga
26.01.2019 / 19:15 UhrHerren 1TSV NiederraunaunuLiga
27.01.2019 / 12:30 Uhrweibl. D-JugendHSG Lauingen-WittislingennuLiga
27.01.2019 / 13:30 UhrTSV Meitingenweibl. D-JugendnuLiga
27.01.2019 / 15:00 UhrMTV Pfaffenhofenmännl. C-JugendnuLiga
27.01.2019 / 16:30 UhrHerren 2TSV WertingennuLiga

 Am vergangenen Wochenende stand für die weibliche D-Jugend des TSV Aichach ein großes Handballwochenende an. Am Freitagabend spazierte man zum Burghof, zusammen mit der männlichen D-Jugend, und feierte dort ein besinnliches kleines Weihnachtsfest.

 

Am Samstagnachmittag ging es dann zum Spieltag nach Mering. Dort spielte man gegen den SV Mering und den TV Gundelfingen. Im ersten Spiel gegen Mering erlaubte man sich durch Unkonzentriertheit und eine schwache Abwehrleistung viele Fehler, sodass man sich letztendlich mit 21:11 (11:6) geschlagen geben musste. Gegen den TV Gundelfingen zeigte man sich wie ausgewechselt. Vor allem Jasmin Pretz erzielte schöne Treffer. Am Ende ging dann doch die Luft aus und man musste sich mit einer 17:13 (9:8) Niederlage abfinden.

Durch unglückliche Einteilungen, stand am Sonntagmorgen ein weiterer Spieltag in Schwabmünchen an. Leider musste man mit einem stark dezimierten Kader von nur sieben Spielerinnen antreten. Dies zeigte sich dann auch in den Spielen, bei denen ohne Auswechselspieler die Kraft und Luft meist ausging. Gegen Schwabmünchen musste man eine 15:13 (7:6) und gegen den TSV Niederraunau eine 18:13 (11:5) Niederlage hinnehmen. 

 

Es spielten:

Laura Kronberg (12), Beyza Türk, Teresa Schreck, Antonia Rappel (7), Vanessa Scherer, Sophia Achter, Sophia Reutter, Katharina Braun (12), Franziska Braun (3) und Jasmin Pretz (TW/16).