Nach der Weihnachtspause galt es für die Meisterschaftsanwärter aus Aichach im ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen den TSV Bobingen die weiße Weste zu wahren.

Der Start in die Partie erwies sich allerdings als recht holprig: In der Abwehr begann man zunächst mit der bis zuletzt gut funktionierenden offensiven 3:2:1 Abwehr, aber die Bobinger fanden durch immer wiederkehrende Kreisanspiele viele Torchancen und verwerteten diese auch zumeist.

Am vergangenen Wochenende mussten die Aichacher Tabellenführer in der männlichen A-Jugend Staffel Süd-West in der ÜBOL zum Derby gegen den Tabellenzweiten TSV Friedberg antreten. Von Anfang an entwickelte sich ein heiß umkämpftes Spiel, jedoch wurden auf beiden Seiten sehr viele Fehler gemacht was dazu führte, dass relativ wenig Tore fielen.

Nachdem das Hinspiel am 17.09. in Donauwörth ein echter Krimi war und nur mit einem Tor unterschied zu Gunsten der Aichacher ausging, erwartete man im Rückspiel in eigener Halle ein ähnlich knappes und umkämpftes Spiel. Aber es kam anders als gedacht: Bereits vor der Partei teilte der gegnerische Trainer mit, dass sein etatmäßiger Torwart und der wohl beste Feldspieler, ein Linkshänder im rechten Rückraum heute aus verschiedenen Gründen nicht mitwirken werden.

In heimischer Halle empfing man am vergangenen Sonntag den bis dato fünften der Bezirksliga Süd-West aus Königsbrunn. Man begann gleich mit einem Ballgewinn in der Abwehr und dem daraus resultierenden Gegenstoßtreffer zum 1:0. Die Gäste aus Königsbrunn ließen allerdings auch nicht lange auf sich warten und egalisierten zum 1:1.

Zum vorletzten Auswärtsspiel in der Vorrunde gings für das Aichacher Spitzenteam nach Memmingen. Die Memminger hatten bis dato nur ein Spiel verloren, bei den anderen drei Spielen gingen sie als Sieger vom Platz. Daher war klar, dass es ein Duell auf Augenhöhe werden würde.

Und so kam es auch: Beide Mannschaften begannen sehr nervös, machten viele Fehler im Angriff, sowohl Fehlpässe als auch Fehlwürfe. Die Gastgeber nahmen den besten Aichacher Torschützen, Manuel Euba mit einer Einzelmanndeckung von Anfang an aus dem Spiel.