Die weibliche A-Jugend der Aichacher Handballer konnte beim Saisonauftakt in der Landesliga Süd die ersten zwei Punkte sichern. Durch einen hauchdünnen 30:29 Sieg setzten sich die Mädels auswärts bei der JSG Friedberg-Kissing durch, wobei sie einen 16:19 Rückstand zur Pause drehten.

Personelle Probleme plagten das Team vor dieser Partie. Torfrau Aileen Klose war mit den Damen 2 im Einsatz und vier weitere Spielerinnen fehlten wegen Krankheit bzw. aus privaten Gründen. So rutschten aus der B-Jugend Torhüterin Vildan Acar, Ramona Bscheider, Anna und Lina Mahl nach. Die vier machten ihre Sache sehr gut und waren eine große Stütze vor allem gegen Ende der Partie.

Die Aichacherinnen erwischten den besseren Start und gingen mit 2:0 in Führung. Doch die JSG glich wenig später zum 3:3 aus und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Abwehrreihen immer wieder Lücken aufwiesen. Vor allem die drei Rückraumschützinnen des Gegners bereiteten den Paarstädterinnen immer wieder Probleme. Im eigenen Angriff lief es dafür umso besser. Vor allem Iva Vlahinic und Marleen Bscheider konnten im ersten Abschnitt die großen Räume auf den Halbpositionen der gegnerischen Abwehr nutzen und selbst zum Torerfolg kommen oder ihre Mitspielerinnen einsetzen. Bis zum 15:14 konnte sich keine Mannschaft absetzen, doch dann folgte ein Bruch im Spiel der Paarstädterinnen. Torchancen konnten nicht untergebracht werden und leichte Ballverluste nutzten die Heimischen zu ihrem Vorteil und zogen auf 19:14 davon. Mit zwei Toren in Folge konnten die TSV-Mädels noch zum 16:19 zur Pause aufschließen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kassierten die Gäste zwei Treffer und gerieten 16:21 in Rückstand. Doch nun begann die Aichacher Aufholjagd. Mit einer offensiveren Abwehr hielt man den gegnerischen Rückraum auf Abstand. Vor allem Katja Walther auf der vorgezogenen Position, setzte die Spielmacherin der JSG gehörig unter Druck und zwang den Gegner zu Fehlpässen. Durch einen 6:1 Lauf glichen die Paarstädterinnen zum 22:22 aus und die Begegnung war wieder offen. Wie im ersten Spielabschnitt ging es nun hin und her, kein Team konnte sich absetzen. In den letzten zehn Minuten machte sich beim Gegner die dünnere Personaldecke bemerkbar, während die Aichacherinnen mit den B-Jugendlichen noch Kapazitäten hatten. Anna Mahl traf vom Siebenmeterstrich zuverlässig und Lina Mahl und Ramona Bscheider nutzten in den letzten Minuten die kleinen Lücken in der nun defensiven Abwehr des Gegners konsequent aus. So gingen die Gäste 30 Sekunden vor Schluss 29:28 in Führung, mussten aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. Mit einem Rückraumwurf 3 Sekunden vor der Schlusssirene traf Iva Vlahinic zum umjubelten 30:29 Endstand.

Für Aichach spielten: Vildan Acar (TW), Lara Leis (4), Katja Walther (2), Annabel Weiß (2), Marleen Bscheider (3), Anna Mahl (3/2), Iva Vlahinic (7), Lina Mahl (2), Nadja Betzmeir, Ida Markowski (3), Ramona Bscheider (4)