Am vergangenen Sonntag traten die B-Jugendlichen ihre weiteste Auswärtsfahrt von zwei Stunden nach Traunreut an. Die Woche davor hat man überraschend mit einer Spitzenleistung zu Hause den bis dato Tabellenführer München-Ost geschlagen.

 

 

Aber diesmal kam man leider überhaupt nicht ins Spiel. Die Abwehr der Aichacher war viel zu statisch und zu wenig aggressiv, sodass sich immer wieder große Lücken für die Gastgeber auftaten. Auch im Angriff leistete man sich einen Fehlpass oder technischen Fehler nach dem Anderen, was die Traunreuter mit schnell vorgetragenen Gegenstößen eiskalt bestraften. Einzig Masin Chikh im Tor der Aichacher schien auf dem Spielfeld anwesend zu sein. Er vereitelte zahlreiche freie Würfe der Gegner und zeigte als einziger seine Klasse. Die Leistungsträger der Mannschaft, darunter Benedikt Eigner, Manuel und Johannes Euba kamen einfach nicht ins Spiel. Die Anderen rund um Florian Geisreither schafften es dadurch nicht diesen Ausfall angemessen auszugleichen. Somit stand es zur Halbzeitpause dank des Aichacher Keepers nur 15:14 für die Gäste.

 

In der zweiten Hälfte änderte sich im Grunde genommen gar nichts- man machte leider da weiter wo man aufgehört hat. Zwischenzeitlich setzten sich die Gäste sogar mit bis zu sechs Toren zum 30:24 ab. Danach kam auf einmal das große Erwachen und die Youngsters erzielten vier Tore in Folge ohne Gegentreffer, aber dann war das Spiel auch schon aus (30:28).

 

Es ist sehr schade, dass man nicht von Anfang an so gespielt hat. Hätte man den großen Teil des Spieles nicht verschlafen und deutlich weniger Fehler gemacht, so wären die Traunreuter durchaus schlagbar gewesen. Es fehlt immer noch die Konstanz im Aichacher Spiel. Aber es gibt ja noch ein Rückspiel!

 

 

Es spielten: Masin Chikh(TW), David Czok(TW); Benedikt Eigner (2), Markus Schormair (3), Sebastian Lenz, Alexander Leischner (3), Johannes Euba (3), Manuel Euba (6/2), Florian Geisreither (4), Simon Haas (4) und Johannes Treffler (3).