Nach der knappen Auswärtsniederlage in Traunreut wollten die Aichacher Youngsters zu Hause gegen Dietmannsried/Altusried wieder alles gut machen. Dies gelang auch prompt mit einem deutlichen 32:16 Triumph.

 

 

Schnell ging man mit 1:0 in Führung und konnte sich bereits früh dank einer soliden Abwehrarbeit zum 5:1 absetzen. Im Angriff wurde schöne Treffer aus dem Rückraum vor allem über Manuel Euba und Florian Geisreither erzielt. Auch die restlichen Chancen wurden zumeist konsequent genutzt, sodass man die Führung weiter bis zum 11:4 ausbauen konnte. Eine sehr starke Partie lieferte im Aichacher Tor David Czok und zeigte damit, dass er dem verletzten Torhüter Masin Chikh absolut ebenbürtig ist. Gegen Ende der ersten Halbzeit schlichen sich aber dennoch ein paar Unkonzentriertheiten und kleine Fehler in das Aichacher Spiel ein, wodurch die Gäste mit zwei Treffern in Folge zum 12:6 verkürzen konnten.

 

Nichtsdestotrotz kam man wieder voll fokusiert aus der Kabine und lieferte wieder eine konstante Leistung wie in der ersten Halbzeit ab. Alle Aichacher Spieler kamen zum Einsatz, sodass auch die C-Jugendlichen Levin Riedmann, Lukas Geisreither und Benedikt Domuratzki (als zweiter Torwart eingesetzt) wieder Landesliga-Erfahrung sammeln konnten. Ihnen gilt an dieser Stelle wieder ein besonderer Dank, dass sie sich wieder (wie schon des Öfteren) bereit erklärt haben auszuhelfen.

 

Bis zum Schlusspfiff wurde die konstant hervorragende Mannschaftsleistung durchgehalten, wodurch man am Ende klar mit einem 32:16 verdient gewonnen hat.

 

 

Es spielten: David Czok (TW), Benedikt Domuratzki (TW); Benedikt Eigner (2), Markus Schormair (1), Sebastian Lenz (1), Levin Riedmann, Lukas Geisreither (1), Alexander Leischner, Johannes Euba (8), Manuel Euba (9/1), Florian Geisreither (5), Simon Haas (1/1), Johannes Treffler (1) und Andreas Kerscher (3).