Am vergangenen Samstag war die männliche B-Jugend der Aichacher Handballer beim TSV Grafing zu Gast. Leider zogen die Paarstädter gegen die körperlich überlegenen Gegner den Kürzeren und mussten sich am Ende der Landesliga Partie mit 20:22 (7:10) geschlagen geben.

Die Aichacher mussten in dieser Begegnung auf einige Akteure verzichten, die entweder bei der A-Jugend gebraucht wurden oder im Urlaub waren. Dennoch kamen sie ganz gut ins Spiel und gingen mit 3:1 in Führung, ehe sie durch mehrere Zeitstrafen aus dem Rhythmus gebracht wurden. Grafing nutzte die numerische Überzahl vor allem in der Defensive. Durch eine kompakte Deckung zwangen sie die Aichacher Jungs zu Fehlern und konnten dadurch schnelle Tore erzielen. So gerieten die Paarstädter bis zur Halbzeit mit 7:10 in Rückstand.

In der zweiten Hälfte arbeitete die Deckung weiter konzentriert, dennoch schlichen sich einzelne Unaufmerksamkeiten ein, die dem Gegner leichte Tore ermöglichten. Im Angriff taten sich die Aichacher weiterhin schwer. Zu statisch präsentierten sich die Gäste an diesem Tag und auch die Chancenverwertung war nicht optimal. So gerieten sie zwischenzeitlich mit 13:19 in Rückstand. Doch die Jungs gaben nicht auf. Nachdem der Gegner zweimal hintereinander in Unterzahl geriet, wachten die Aichacher plötzlich auf und zeigten, dass sie es besser können. Tor für Tor holten sie auf. Beim 18:20 lag der Anschlusstreffer in der Luft, er wollte aber nicht fallen. Letztendlich mussten sich die Paarstädter mit 20:22 geschlagen geben.

Für Aichach spielten: Benedikt Domuratzki (TW), Sebastian Kubiczek (TW), Andreas Kerscher (2), Simon Braun (2), Levin Riedmann (1), Johannes Treffler (1), Johannes Euba (7/4), Lukas Geisreither (7/2), Valentin Maiterth