Glück und Pech hatte die männliche Handball D-Jugend bei ihrem Heimspieltag am Samstag. Glück, da man die erste Begegnung des Tages mit 13:12 knapp für sich entscheiden konnte, Pech da man das zweite Spiel gegen den TSV Niederaunau buchstäblich in der letzten Sekunde mit 13:14 verlor.

 

Das Spiel gegen den TSV Schwabmünchen verlief von Beginn an sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf dem selben guten Niveau und es gelang keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Zur Halbzeit führte der TSV Schwabmünchen knapp mit 7:6. Toren. Nach der Pause waren es vor allem die Tore des quirligen Alexander Haab und die Paraden von Torwart Emil Thiel, die am Ende dafür sorgten, dass die Aichacher am Ende mit 13:12 siegten.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den TSV Niederaunau starteten die Jungs sehr konzentriert. Mit schönen Angriffen spielte sie bis zur Pause einen 7:3 Vorsprung heraus. Danach jedoch schlichen sich immer mehr Fehler ins Spiel der Aichacher ein, und der Gegner konnte auf 11:11 ausgleichen. Die letzten Spielminuten war von großer Hektik auf beiden Seiten geprägt. Am Ende führte ein direkt verwandelter Freiwurf zu einer unnötigen Niederlage für die Aichacher.

 

Es spielten:

Emil Thiel (TW) Simon Reh (TW) Martin Leopold; Julian Titz (7); ;Nico Neumaier (2); Fabian Kreppold (3);Elias Hundseder (1); David Watson (1); Alexander Haab (8); Lukas Kroisi; Ali Ötgun (3)