Nichts zu holen gab es für die weibliche D-Jugend der Aichacher Handballer am vergangenen Sonntag in Burlafingen. Die Aichacher Mädels hatten an diesem Tag aber auch ein schweres Los. Ohne Auswechselspielerin traten sie gegen den Tabellenersten, den BHC Königsbrunn, und danach gegen den Zweiten im Klassement, den FC Burlafingen, an.

 

Am vergangenen Samstag ging es für die weibliche D- Jugend mit einem Kader aus nur acht Spielerinnen nach Haunstetten. Dort spielte man erneut gegen Günzburg und Haunstetten.

Im ersten Spiel gegen Günzburg konnten sich Aichacherinnen immer wieder schön im 1 gegen 1 durchsetzen. In der ersten Hälfte war die Partie recht ausgeglichen (7:8). In der zweiten Halbzeit konnte man sich mit zwei Toren absetzen,

 Am vergangenen Sonntag bestritt die weibliche D-Jugend des TSV Aichach ihren ersten Spieltag in Aichach. Mit einem Kader von 12 Spielerinnen war man bestens besetzt. Leider hatte man gleich die schwersten Gegner aus der Liga erwischt und wusste von Anfang an, dass es keine einfache Partie werden würde. Hinzu kam noch, dass die Gegenspielerinnen alle einen Kopf größer waren als die Paarstädterinnen.

Keinen guten Start in die neue Saison erwischte die weibl. C-Jugend.
Gegen den TSV Meitingen müssten die Mädel eine  18:14 Niederlage hinnehmen.
 
In der ersten Spielhälfte gestaltete sich die Partie noch ausgeglichen. Schnell gingen die
Aichacherinnen mit 2:1 in Führung. Danach wurde sehr unkonzentriert in der Abwehr gearbeitet.
Immer öfters hinter liefen die Meitingerinnen die Aichacher Abwehr und erzielten somit
einfache Treffer. Der Torhüterin Anja Finkenzeller war es zu Verdanken, dass man nur 5:3
hinten lag.

Am vergangenen Sonntag traf die weibl. D-Jugend beim Spieltag auf die Mädels von Burlafingen und die Gastgeberinnen , den TSV Meitingen.

Im ersten Spiel gegen Meitingen lief man wie schon so oft einen Torrückstand hinterher. Meitingen ging mit 4:1 in Führung. Doch Ende der ersten Spielhälfte bäumten sich die Mädels nochmals auf und fingen reihenweise die Bälle der Meitingerinnen ab und konnten zum 8:8 Halbzeitstand ausgleichen.