Am vergangenen Sonntag bestritt die weibliche D-Jugend des TSV Aichach ihren ersten Spieltag in Aichach. Mit einem Kader von 12 Spielerinnen war man bestens besetzt. Leider hatte man gleich die schwersten Gegner aus der Liga erwischt und wusste von Anfang an, dass es keine einfache Partie werden würde. Hinzu kam noch, dass die Gegenspielerinnen alle einen Kopf größer waren als die Paarstädterinnen.

 

Das erste Spiel gegen den TSV Haunstetten verlor man knapp mit 7:10 (2:5), nachdem man mit anfänglichen Startschwierigkeiten in der ersten Halbzeit zu kämpfen hatte. Dann in der zweiten Halbzeit kamen die Aichacherinnen aus sich heraus und konnten noch einige schöne Treffer erzielen.

Die zweite Partie gegen den VfL Günzburg lief ähnlich ab. In ersten Halbzeit musste man viele Kontertore hinnehmen, da im Angriff schlicht und einfach die Bälle weggeworfen wurden. In der zweiten Halbzeit konnte sich vor allem Antonia Rappel, die eigentlich noch E-Jugend spielt, immer wieder schön durchsetzen. Aber auch Laura Kronberg erzielte einige sehenswerte Treffer. Jasmin Pretz lieferte eine starke Torwartleistung. Insgesamt hielt sie drei Siebenmeter. Letztendlich musste man sich den Günzburgerinnen 11:16 (4:10) geschlagen geben. (katw)

 

 

Es spielten:

Laura Kronberg (6), Beyza Türk, Marie Schreck, Antonia Rappel (5), Magdalena Domuratzki (1), Vanessa Scherer, Teresa Schreck, Sophia Achter (3), Sophia Reutter, Katharina Braun (1), Franziska Braun (2) und Jasmin Pretz (TW).