Die Reserve der Aichacher Handballerinnen konnte am vergangenen Samstag einen weiteren Sieg in der Bezirksklasse verbuchen. Gegen den TSV Haunstetten 4 setzten sich die Schützlinge von Georg Euba mit 24:20 (14:8) vor heimischen Publikum verdient durch und bleiben somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Den Grundstein zum Sieg legten die Paarstädterinnen in der ersten Halbzeit, vor allem in der Defensive, die nur 8 Gegentreffer zuließ.

Diesmal konnte Trainer Georg Euba auf einen vollen Kader zurückgreifen. Zu den Spielerinnen seines Teams kamen die jungen Akteurinnen Lina Schrempel und Celicia Plönich aus dem Kader der Damen 1 und die A-Jugendlichen Selina Zimmermann, Julia Gabriel, Marleen Bscheider und Annabel Weiß hinzu. Mit Henriette Lauenstein und Tini Wonnenberg gesellten sich auch zwei erfahrene Spielerinnen zur Mannschaft, so dass die Ausfälle von Bianca Bachmann (verletzt), Torfrau Aileen Klose (beruflich im Einsatz), Sandra Dech und Alexandra Köglmeier (beide privat verhindert) kompensiert werden konnten.

Der Beginn der Begegnung war etwas holprig aus Aichacher Sicht. Zwar arbeitete die Abwehr sofort effektiv und ließ wenig zu, aber im Angriff wurde oft zu überhastet agiert. So wurde der Torabschluss zu früh gesucht oder durch technische Fehler der Ball verloren. Der Gegner konnte aus diesen Fehlern aber keinen Vorteil für sich ziehen und so wurden die TSV-Damen mit zunehmender Spielzeit sicherer. Ab dem 3:1 bestimmten sie das Geschehen und setzten sich immer weiter bis zum 10:3 ab. Dieser Zwischenspurt war der Grundstein für den späteren Sieg. Bis zum Ende der ersten Halbzeit fand Haunstetten immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Beim Stand von 14:8 für Aichach wurden die Seiten gewechselt.

In den zweiten 30 Minuten verwalteten die Heimischen das Ergebnis. Der Gegner arbeitete in der Abwehr zwar nun deutlich besser, aber gefährlich nahe konnten die Haunstetter Damen nicht mehr kommen. Erst gegen Ende der Begegnung schafften sie es den Rückstand auf drei Tore zu dezimieren, doch der Siegtreffer zum 24:20 besiegelte den Erfolg des Aichacher Teams.

Für Aichach spielten: Selina Zimmermann (TW), Julia Gabriel (TW), Melanie Nießl, Henriette Lauenstein (5), Katharina Haas (2/1), Marah Wagner, Annabel Weiß (2/1), Marleen Bscheider (2), Andrea Ziegler (4), Celicia Plönich (1), Tini Wonnenberg (6), Steffi Heinrich (1), Lina Schrempel (2)