Am vergangenen Samstag empfingen die zweiten Damen des TSV Aichach ihre Gäste vom TSV Neusäss. Die Aichacher Handballerinnen mussten die erste Heimniederlage mit 18:24 einstecken.

Da viele Spielerinnen verletzungsbedingt ausfielen oder privat verhindert waren, wurde der dezimierte Kader mit A-Jugendlichen und der erfahrenen Tini Wonnenberg aufgestockt. Die Heimischen starteten unkonzentriert in die Partie und machten es den Gästen aus Neusäss extrem leicht, eine deutliche Führung zu erlangen. Unsicherheiten in der Aichacher Abwehr führten zu schnellen Gegentoren und so stand es nach wenigen Minuten 0:4 für die Gäste. Nach sieben Minuten konnten die Damen des TSV Aichach ihr erstes Tor per 7 Meter erzielen. Leider brachte das erste Tor keine Stabilität und die Gäste erweiterten bis zur 18. Minute den Vorsprung auf 1:8. Ab der zwanzigsten Minute fanden die Aichacher Handballerinnen besser ins Spiel und konnten dank der routinierten Tini Wonnenberg auf 7:10 verkürzen. So ging es mit 3 Toren Rückstand in die Pause. Trainer Stefan Stuke lobte die Abwehrarbeit in der letzten Phase der ersten Halbzeit und machte deutlich, dass seine Mannschaft nun nicht nachlassen dürfe. Mit dieser Einstellung gingen die Aichacher Damen in die zweite Halbzeit und konnten bis zur 43. Minute mit 12:15 an TSV Neusäss dran bleiben. Danach folgten mehrere technische Fehler in den Aichacher Reihen. Diese nutzen die Gäste eiskalt aus und verwandelten schnelle Gegenstöße, Zwischenstand 14:21. Am Ende gewannen verdient die Gäste aus Neusäss mit 18:24 und fuhren mit 2 Punkten nach Hause.

Marie Holzapfel (1), Jana Rappel, Tini Wonnenberg (11/4), Stephanie Heinrich, Andrea Ziegler (3), Nadja Betzmeir (1), Clara Jung, Sevde Seker (1/1), Marah Wagner (1), Josephina Ilk, Sandra Dech (TW), Vildan Acar