Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr empfing die zweite Damenmannschaft der TSV Aichach den SV Mering. Die Pause über Weihnachten und Neujahr nutzte das Team zur Regeneration und zu einigen Trainingseinheiten. Obwohl das Hinspiel im Oktober in Mering mit 25 : 18 recht deutlich an die Aichacher Gäste ging, warnte Trainer Stefan Stuke vor dem Spiel.

Trotz des letzten Tabellenplatzes und nur zwei Zählern auf dem Punktekonto sollten die Gäste keinesfalls unterschätzt werden. Die Aichacher Bank war mit 14 Spielern voll besetzt, trotzdem hatten die Heimischen mit der recht defensiven Abwehr der Gäste ihre Probleme. Aber auch die Meringer taten sich schwer.
So konnte sich bis zur Pause keine Mannschaft absetzen. Aichach legte vor, aber Mering konnte immer wieder nachziehen. Erst kurz vor der Halbzeit konnten die TSV Damen einen kleinen Vorsprung auf 11 : 8 herausspielen. Nach dem Seitenwechsel konnte die Paarstädter ihren Vorsprung dank einiger guter Kombinationen auf 15 : 10 ausbauen. Sicherer Rückhalt in dieser Phase war die TSV Torhüterin Vidan Acar. Dem konnten die Gäste nichts mehr entgegensetzen und so stand es zum Schlusspfiff, dank sehenswerter Tore von Andrea Ziegler, 17 : 12.
Zum nächsten Heimspiel am 3. Februar erwarten die Damen den Tabellensiebten TSV Bäumenheim.

Sandra Dech, Vildan Acar; Ronja Wagner (1), Henriette Lauenstein (1), Katharina Haas (2/1), Jana Rappel, Josephina Ilk (1), Stephanie Heinrich, Andrea Ziegler (6), Nadja Betzmeir (1), Sevde Seker, Clara Jung, Marah Wagner (1), Marie-Luise Werner (4/1),