München ist kein gutes Pflaster für die Handballerinnen des TSV Aichach. Gegen den SV München-Laim bezogen die Paarstädterinnen am vergangenen Sonntag eine hohe 41:17 (20:7) Niederlage, ähnlich wie vor fünf Wochen in Taufkirchen. Die Partie war bereits nach 13 Minuten entschieden.

Die Aichacher Handballerinnen mussten am vergangenen Samstag ihre höchste Pleite in der Landesliga Süd einstecken. Bei dem SV-DJK Taufkirchen gingen sie am Ende mit 41:16 (17:11) deutlich unter, wobei es vor allem die zweite Spielhälfte war, die das Ergebnis so aus dem Ruder laufen ließ.

Die Aichacher Handballdamen haben am vergangenen Samstag mit 16:27 (13:14) gegen den TSV Simbach verloren. Dabei boten sie aber in der ersten Hälfte eine super Partie, die auf mehr hoffen lässt.

Auch in ihrem dritten Landesliga Auftritt mussten die Aichacher Handballdamen eine hohe Niederlage einstecken. Mit 14:38 (6:21) zogen sie beim VfL Günzburg deutlich den Kürzeren, wobei vor allem die erste Hälfte völlig aus dem Ruder lief.

Die Aichacher Handballdamen haben am vergangenen Samstag beim Saisonfinale der BOL Schwaben die letzten Zweifel beiseite geräumt. Mit einem ungefährdeten 30:22 (16:9) Auswärtserfolg beim VfL Leipheim sicherten sie sich die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga.