Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
20.10.2018 / 13:00 Uhrmännl. B-JugendTuS FürstenfeldbrucknuLiga
20.10.2018 / 17:15 UhrDamen 1BHC Königsbrunn 09nuLiga
20.10.2018 / 19:15 UhrHerren 1SC IchenhausennuLiga
21.10.2018 / 11:45 UhrTSV Allach 09männl. C-JugendnuLiga
21.10.2018 / 14:30 UhrDamen 2BHC Königsbrunn 09nuLiga
21.10.2018 / 16:30 UhrTSV Gaimersheimweibl. B-JugendnuLiga
21.10.2018 / 16:30 UhrHerren 2TSV 1871 AugsburgnuLiga
27.10.2018 / 13:00 Uhrmännl. D-JugendHSG Lauingen-WittislingennuLiga
27.10.2018 / 14:00 Uhrweibl. D-JugendSV MeringnuLiga
27.10.2018 / 15:00 UhrTSV Bobingenmännl. D-JugendnuLiga
27.10.2018 / 15:00 UhrTSV Neu-Ulmweibl. D-JugendnuLiga
27.10.2018 / 18:00 UhrTSV FriedbergDamen 2nuLiga

Am vergangenen Sonntag empfing die Aichacher weibl. B-Jugend den TSV Großhadern zum Heimspiel. Nachdem man das Hinspiel in München relativ deutlich verloren hatte, hatte man sich für das Rückspiel viel vorgenommen. Und tatsächlich konnten die Aichacherinnen gleich den ersten Angriff erfolgreich abschließen.

Das gab den Mädels so viel Selbstvertrauen, dass sie die Münchnerinnen in den ersten Minuten förmlich überrannten. So stand es nach 6 Minuten bereits 6:0, bevor der Gegner zu seinem ersten Treffer kam.

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr empfing die zweite Damenmannschaft der TSV Aichach den SV Mering. Die Pause über Weihnachten und Neujahr nutzte das Team zur Regeneration und zu einigen Trainingseinheiten. Obwohl das Hinspiel im Oktober in Mering mit 25 : 18 recht deutlich an die Aichacher Gäste ging, warnte Trainer Stefan Stuke vor dem Spiel.

Nach einer 5-wöchigen Spielpause stieg die weibl. B-Jugend wieder in die Punkterunde mit ein. Zum Auswärtsspiel reisten die Mädels am vergangenen Sonntag zum ASV Dachau, wo sie in der Vorrunde mit 21:15 deutlich gewannen. Diesen Erfolg wollte man in Dachau wiederholen.

Von Anfang an taten sich die Paarstädterinnen aber im Angriff sehr schwer. Obwohl sie sich zahlreiche Lücken in der Dachauer Abwehr erspielten, fehlte das Quäntchen Glück den Ball im Tor unterzubringen. Entweder sie trafen den Pfosten oder die gegnerische Torhüterin wurde angeworfen. Die 6:0 Abwehr der Aichacherinnen stand sicher und somit gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen.