Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle

Aichach - Christopher Wolf hat sich nicht verändert. Für den Trainer der Aichacher Handballer sind die Ergebnisse weiterhin zweitrangig. Es gehe ihm darum, dass sich die Mannschaft im Allgemeinen und die Spieler im Speziellen weiter verbessern, sagte der 31-Jährige drei Tage vor dem Start der Bezirksoberliga (Samstag, 19.30 Uhr, beim TSV Göggingen).

In der vergangenen Saison sind die Aichacher trotz personeller Zäsur beachtlicher Vierter geworden. Allein diese Platzierung zu wiederholen wird schwer. Über mehr zu reden steht bei Wolf sowieso auf dem Index. "Um den Aufstieg spielen wir bestimmt nicht mit", stellt er klar. Die BOL taxiert er "deutlich stärker" als in der Spielzeit 2014/15. Haunstetten 2, Schwabmünchen und Gundelfingen machten den Titel unter sich aus, auch die Friedberger "Dritte", die, so wird gemunkelt, besser ist als die "Zweite", sei nicht zu verachten, Göggingen wiederum "schwer einzuschätzen". Was er vom Landesliga-Absteiger aus dem Augsburger Süden zu halten hat, weiß Wolf am Samstagabend um neun.

Neben den Erwachsenenteams starten auch die Jugendmannschaften der Handballer des TSV Aichach kommendes Wochenende in die neue Saison. Dabei haben die weibliche A-Jugend und die männliche B-Jugend ihre ersten Spiele eine Woche früher als die anderen, weil sie sich erneut für die zweithöchste Spielklasse in Bayern, die Landesliga, qualifiziert haben. Beide starten mit Auswärtsspielen.

Die weibliche A-Jugend bildet den Unterbau für die Damenmannschaften – besonders für die Damen 1. Nachdem nun bereits die Herren von der hervorragenden Jugendarbeit profitiert haben und den Umbruch vollständig vollzogen haben, ist dies nun bei den Damen mit den jungen Nachwuchskräften in Gange. Die männliche B-Jugend ist mit einigen Talenten gespickt und kann in der Landesliga sicherlich eine gute Rolle spielen.

Zu einem Zusatzspieltag in eigener Halle empfing die weibl.  D-Jugend am vergangenen Sonntag
die Mannschaften aus Wertingen und Friedberg/Kissing.