Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
20.10.2018 / 13:00 Uhrmännl. B-JugendTuS FürstenfeldbrucknuLiga
20.10.2018 / 17:15 UhrDamen 1BHC Königsbrunn 09nuLiga
20.10.2018 / 19:15 UhrHerren 1SC IchenhausennuLiga
21.10.2018 / 11:45 UhrTSV Allach 09männl. C-JugendnuLiga
21.10.2018 / 14:30 UhrDamen 2BHC Königsbrunn 09nuLiga
21.10.2018 / 16:30 UhrTSV Gaimersheimweibl. B-JugendnuLiga
21.10.2018 / 16:30 UhrHerren 2TSV 1871 AugsburgnuLiga
27.10.2018 / 13:00 Uhrmännl. D-JugendHSG Lauingen-WittislingennuLiga
27.10.2018 / 14:00 Uhrweibl. D-JugendSV MeringnuLiga
27.10.2018 / 15:00 UhrTSV Bobingenmännl. D-JugendnuLiga
27.10.2018 / 15:00 UhrTSV Neu-Ulmweibl. D-JugendnuLiga
27.10.2018 / 18:00 UhrTSV FriedbergDamen 2nuLiga

Innerhalb von einer Woche musste die weibliche B-Jugend das Hin- und Rückspiel gegen den SC Weßling bestreiten. Nachdem die erste Partie bei den Wesslingerinnen letzte Woche nach spannendem Spielverlauf mit 19:24 Toren verloren wurde, hatten sich die Aichacher Mädels für das Heimspiel am vergangenen Sonntag viel vorgenommen und sich intensiv auf die Begegnung vorbereitet.
Schon in der ersten Halbzeit zeichnete sich ab, dass die Aichacher Mädels dieses Mal keine Punkte verschenken wollten, von der ersten Minute weg  zeigten sie eine sehr aggressive und konzentrierte Abwehrleistung.

Gundelfingen (Wa) Zur Halbzeit hätten die Handballer des TSV Aichach eigentlich schon die Heimreise antreten können. Bei einem 8:15-Rückstand sah es für sie nach der fünften Niederlage in Folge in Gundelfingen aus. Am Ende einer denkwürdigen Partie hieß es 23:23, womit die Paarstädter ihre Negativserie beim TVG beendeten.

Die zweite Damenmannschaft der Aichacher Handballer fuhr vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel zur TSG Augsburg II. Die Augsburger Damen lagen nur einen Platz hinter den Aichacherinnen, daher war sich die ganze Mannschaft der Wichtigkeit dieses Spieles und dessen Sieges bewussst.

Da Sandra Dech (gesundheitlich), Stephanie Heinrich und Henriette Lauenstein (private Gründe) verhindert waren, wurde die Mannschaft durch Katja Walther, Celicia Plönich, Iva Vlahinic, Verena Merker und Sabrina Rothörl verstärkt Auch Bianca Bachmann war nach ihrer Knieverletzung wieder mit dabei.