Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
25.11.2017, 13:30 Uhrmännl. B-JugendTuS FürstenfeldbrucknuLiga
25.11.2017, 15:15 UhrDamen 2TSV GöggingennuLiga
25.11.2017, 17:15 UhrDamen 1TSV SchleißheimnuLiga
25.11.2017, 19:15 UhrHerren 1TSV GöggingennuLiga
26.11.2017, 11:00 Uhrmännl. C-JugendVSC DonauwörthnuLiga
26.11.2017, 11:00 UhrJSG Burlafingen/Neu-Ulmmännl. D-JugendnuLiga
26.11.2017, 12:00 Uhrmännl. D-JugendSC VöhringennuLiga
26.11.2017, 12:45 Uhrweibl. B-JugendEichenauer SVnuLiga
26.11.2017, 14:30 Uhrweibl. A-JugendTSV HaunstettennuLiga
26.11.2017, 16:30 Uhrmännl. A-JugendVSC DonauwörthnuLiga

Die weibliche A-Jugend bestritt am vergangenen Samstag Abend ihr erstes Heimspiel in der Landesliga Süd gegen den TSV Vaterstetten und musste leider eine 21:24 (10:13) Niederlage hinnehmen.

Von Anfang an wussten die TSV Mädels, dass dies kein leichtes Spiel werden würde, da Vaterstetten mit einem hohen Sieg in der vergangenen Begegnung gestärkt nach Aichach kam. In den ersten fünf Minuten merkten die Heimischen gleich, warum der Gegner vor einer Woche zu einem hohen Ergebnis kam.

Zum ersten Heimspiel trat man am Samstagnachmittag um 15:45 Uhr in der Gymnasiumssporthalle gegen die SG Süd/Blumenau an.

Bereits am Anfang lag man schnell hinten (4:6) bedingt durch eine viel zu passive und schwache Abwehrleistung. Dies führte dazu, dass der super Spielmacher der Gäste seine Mitspieler immer wieder toll in Szene setzen konnte und erheblich zu den Torerfolgen der Gäste beisteuerte. Im Angriff machten die Aichacher die Sache auch nicht viel besser: Viel zu oft spielte man den Gegner den Ball durch Unkonzentriertheit in die Arme oder passte ins Nirwana. Erschwerend hinzu kam die geringe Wurfausbeute und weiter technische Fehler. Resultat des Ganzen war ein Halbzeitstand von 10:15.

Deutlicher Sieg zum Saisonauftakt

Am Sonntag Morgen trat die weibliche B-Jugend der Aichacher Handballer zu Hause gegen den BHC Königsbrunn an. Die Aichacherinnen gewannen das Spiel souverän mit 19:13 (10:5) Toren.
Das erste Heimspiel in der ÜBOL mussten die Aichacher Mädels gleich gegen einen " Angstgegner" bestreiten. In den letzten Partien gegen Königsbrunn zogen die Paarstädterinnen immer den kürzeren. Dies sollte sich diesmal ändern. Ein Turnier und ein Spiel gegen den Landesligisten Schwabmünchen sollten die richtige Vorbereitung sein, um der neu formierten Mannschaft die nötige Sicherheit zu geben und das war auch so.
Von Anfang an wach und konzentriert gingen die Heimischen zu Werke. Sichere und schnelle Ballstafetten brachten den nötigen Erfolg und schöne Tore von unterschiedlichen Positionen wurden erzielt. Vor allem Ramona Bscheider, mit 9 Toren die erfolgreichste Werferin konnte von der gegnerischen Abwehr nicht gestoppt werden. Zur Halbzeit lagen die Aichacherinnen mit 10:5 Toren vorne.
Auch in der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht wirklich. Es wurden viele Torchancen herausgespielt- leider nicht alle genutzt sonst hätten die Aichacherinnen höher als 19:13 gewonnen.
Besonders erfreut war Trainerin Stephi Szierbeck über die gut und kompakt stehende Abwehr, an der in den letzten Wochen viel gefeilt wurde.
Es spielten:
Vildan Acar TW; Lina Mahl (3), Celina Behrens, Nikola Lochner, Lena Rappel (3), Anna Mahl (3), Laura Mayer, Anna Euba, Annika Elbl, Zehra Erdim, Lucia Metzger, Ramona Bscheider (9/1),