Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
20.01.2018, 12:00 UhrTSV Ismaningweibl. A-JugendnuLiga
20.01.2018, 14:30 UhrASV DachauDamen 1nuLiga
20.01.2018, 15:00 UhrSV Meringmännl. B-JugendnuLiga
20.01.2018, 15:15 Uhrmännl. A-JugendHSG Lauingen-WittislingennuLiga
20.01.2018, 17:15 UhrDamen 2SV MeringnuLiga
20.01.2018, 19:15 UhrHerren 1TSV SchwabmünchennuLiga
20.01.2018, 19:30 UhrTSV NeusässHerren 2nuLiga
21.01.2018, 10:10 UhrASV Dachauweibl. B-JugendnuLiga
21.01.2018, 14:00 Uhrweibl. D-JugendTSV HaunstettennuLiga
21.01.2018, 16:00 UhrVfL Günzburgweibl. D-JugendnuLiga

Nach einer Niederlage und einem Unentschieden sollte endlich mal ein Sieg in der Landesliga Süd her. Dies gelang dem Team auch souverän in Unterpfaffenhofen mit einem 15:25 Triumph.

Am vergangenen Samstag konnte die zweite Damenmannschaft erneut einen deutlichen 27:12 Sieg in der Bezirksklasse einfahren. Zu Gast beim TSV Göggingen ging man schnell 1:7 in Führung.

Sehr gut lief es für die männliche Handball D-Jugend an ihrem zweiten Spieltag in der BOL. Sowohl gegen die Gastgeber aus Ichenhausen als auch gegen den BHC Königsbrunn konnte man sich durchsetzen.

 

In der ersten Begegnung gegen den SC Ichenhausen gingen die Aichacher in der Abwehr sehr konzentriert ans Werk und ließ insgesamt nur 6 Treffer zu. Dagegen agierte man im Angriff überhastet. Viele Fehlpässe und vergebene Torchancen verhinderten, dass des Sieg deutlicher ausfiel. Am Ende ging man mit 10:6 Treffern als Sieger vom Platz.

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf den starken BHC Königsbrunn. Nach wenigen Minuten legten die Aichacher jedoch den Respekt vor dem körperlich überlegenen Gegner ab. Aus einer sehr sicheren Abwehr heraus erspielte man sich gute Torchancen, die aber häufig vergeben wurden. Mit 5:5 Toren ging man in die Halbzeit. Durch schöne Treffer von Quirin Großhauser, der mit 10 Toren erfolgreichster Schütze war, gelang es bis mitte der zweiten Halbzeit auf 9:6 davon zu ziehen. Einige vergebene Torchancen, darunter zwei Siebenmeter, brachten die Königbrunner aber wieder bis auf ein Tor heran. In einer sehr spannenden und hektischen Schlussphase gelang den Vorsprung mit 10.9 ins Ziel zu bringen und Spiel für sich zu entscheiden.

 

Julian Böhm (TW); Jannis Riedmann (4); Dennis Titz; Quirin Großhauser (10);Matthias Titz (1); Hugo Königshausen (2) Ben Bauer; Julian Titz; Christian Kerscher (1); Alexander Zöllich; Markus Titz (2)