BOL-DAMEN: DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG BEI UNSEREN HEIMSPIELEN

Es hat einfach nicht sollen sein am Samstagabend: mit einer mäßigen Leistung und wieder einmal mit Herzschlagfaktor gegen die TSG Augsburg verabschiedet sich die erste Damenmannschaft mit einem 24:24-Unentschieden vom heimischen Publikum. Die Damen bedanken sich herzlich für Eure Unterstützung bei den Heimspielen in der noch laufenden Spielzeit!! Jetzt heißt es: hoffen auf einen Ausrutscher vom neuen alten Spitzenreiter Schwabmünchen am letzten Spieltag - und natürlich selbst einen versöhnlichen Abschluss in Wertingen aufs Parkett zu bringen.

Die erste Herrenmannschaft siegte durch eine grandiose Kampfleistung mit 25:22 gegen die klar favorisierten Gäste aus Schwabmünchen.

Die zweite Herrenmannschaft spielt am Sonntag um 16:30Uhr gegen Schwabmünchen II.

Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
30.03.2019 / 13:30 UhrTSF Ludwigsfeldweibl. D-JugendnuLiga
30.03.2019 / 14:00 Uhrmännl. C-JugendTSV IsmaningnuLiga
30.03.2019 / 15:45 Uhrweibl. B-JugendTSV HaunstettennuLiga
30.03.2019 / 17:30 UhrTSV GöggingenDamen 2nuLiga
30.03.2019 / 19:30 UhrTSV BäumenheimHerren 2nuLiga
30.03.2019 / 20:00 UhrTSV FriedbergHerren 1nuLiga
31.03.2019 / 15:30 UhrEichenauer SVmännl. B-JugendnuLiga
31.03.2019 / 17:00 UhrTSV WertingenDamen 1nuLiga

In vertrauter Umgebung läuft es bei den Aichacher BOL-Handballern seit Wochen wie geschmiert. Zwar zogen sie im ersten Heimspiel vor zweieinhalb Monaten gegen die dritte Garnitur des Bayernligisten TSV Friedberg noch klar den Kürzeren (22:30), doch in den folgenden drei Begegnungen gegen Niederraunau 2 (35:26), Lauingen-Wittislingen (30:23) und Günzburg 2 (29:20) behielten die Mannen von Trainer Christopher Wolf souverän die Oberhand. Am Samstagabend folgte der vierte Streich, als der TSV im Vorrundenfinale dem Aufsteiger SV Mering äußerst mühevoll mit 26:24 (11:11) das Nachsehen gab und erstmals seit dem vierten Spieltag wieder ein positives Punkteverhältnis (12:10) erreichte.

Es war bereits das zweite Rückrundenspiel, das die zweite Damenmannschaft der Aichacher Handballer vergangenen Samstag zum BHC Königsbrunn führte. Nach einem Wechselbad der Gefühle konnten die Aichacherinnen das Spiel mit 23:19 für sich entscheiden und die zwei so wichtigen Punkte mit nach Hause nehmen.

Die Mannschaft wurde durch die A-Jugendliche Julia Gabriel, sowie Celicia Plönich, Verena Merker und Clara Jung aus der 1.Mannschaft verstärkt.

Innerhalb von einer Woche musste die weibliche B-Jugend das Hin- und Rückspiel gegen den SC Weßling bestreiten. Nachdem die erste Partie bei den Wesslingerinnen letzte Woche nach spannendem Spielverlauf mit 19:24 Toren verloren wurde, hatten sich die Aichacher Mädels für das Heimspiel am vergangenen Sonntag viel vorgenommen und sich intensiv auf die Begegnung vorbereitet.
Schon in der ersten Halbzeit zeichnete sich ab, dass die Aichacher Mädels dieses Mal keine Punkte verschenken wollten, von der ersten Minute weg  zeigten sie eine sehr aggressive und konzentrierte Abwehrleistung.