Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle

Die männliche B-Jugend der Aichacher Handballer hatte am vergangenen Samstag den TuS Fürstenfeldbruck zu Gast. Die TSV – Jungs zogen am Ende zwar mit 21:23 (8:12) den Kürzeren, dennoch war Trainerin Tini Wonnenberg nach dem Spiel mit der gezeigten Leistung zufrieden.

Im Vorfeld der Begegnung hatten die Aichacher viel Respekt vor dem Gegner, der körperlich deutlich überlegen war und in den Spielen zuvor zweimal hohe Siege einfahren konnte. Ziel der Heimischen war es deshalb, so sicher wie möglich im Angriff zu agieren und in der Deckung konsequent und agil zu sein.

Die Aichacher Handballerinnen haben am vergangenen Samstag in ihrem ersten Heimspiel in dieser Saison den BHC Königsbrunn deutlich mit 37:17 (17:8) geschlagen. Damit haben sie sich nach zwei Siegen in den ersten beiden Begegnungen an die Tabellenspitze der BOL geschoben.

Im Vorfeld der Partie wusste das Team von Martin Fischer nicht recht, was es erwarten würde. Die Mannschaft aus Königsbrunn hat sich im Vergleich zu den letzten Jahren stark verändert und vor allem sehr verjüngt. Bis auf zwei Akteurinnen bestand die Mannschaft nur aus A-Jugendlichen und diese waren mit zunehmender Spieldauer dem Aichacher Tempo nicht gewachsen. Der Kader der Heimischen war diesmal mit 14 Spielerinnen voll besetzt, einzig Annabel Weiß fehlte noch verletzungsbedingt.

Ziemlich deprimiert mussten die Aichacher B-Jugend-Mädchen die Heimreise von Gaimersheim antreten. Beim Tabellendritten der ÜBOL setzte es eine deutliche 29:5 Niederlage

Bis zum 4:2 durch die Gastgeberinnen in der fünften Minute konnte man noch einigermaßen mithalten, danach verließ mit zunehmender Spieldauer die junge Mannschaft der Mut und damit jegliche offensive Durchschlagskraft.