Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
01.10.2017, 13:15 UhrSSV Schrobenhausenmännl. B-JugendnuLiga
01.10.2017, 15:45 UhrTSV Dachauweibl. B-JugendnuLiga
01.10.2017, 16:30 UhrTSV Allach 09weibl. A-JugendnuLiga
01.10.2017, 18:30 UhrTSV MeitingenHerren 2nuLiga
30.09.2017, 15:15 Uhrmännl. C-JugendJSG Burlafingen/Neu-UlmnuLiga
30.09.2017, 15:30 UhrVfL GünzburgDamen 1nuLiga
30.09.2017, 15:30 UhrTSV Bobingenmännl. A-JugendnuLiga
30.09.2017, 17:00 UhrDamen 2HSG Lauingen-WittislingennuLiga
30.09.2017, 19:30 UhrTSV BobingenHerren 1nuLiga

Die Aichacher Handballdamen haben am vergangenen Samstag beim Saisonfinale der BOL Schwaben die letzten Zweifel beiseite geräumt. Mit einem ungefährdeten 30:22 (16:9) Auswärtserfolg beim VfL Leipheim sicherten sie sich die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga.

Die Mädels der weiblichen A-Jugend durften ihren Saisonhöhepunkt, die Teilnahme am Final 4 Abschlussturnier der Landesliga, vergangenen Samstag in Aichach erleben.

In der ersten Partie musste man gegen den Zweiten der Staffel Ost, den TSV Allach, antreten.

Obwohl die Aichacherinnen doch sehr aufgeregt waren, konnte man nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit im zweiten Spielabschnitt langsam die Oberhand gewinnen und sich mit drei bis vier Toren absetzen. Zum Ende der Partie hatten die Heimischen dann ihre Nervosität abgelegt und brachten mit einem fünf-Tore Lauf einen deutlichen 28:21 Sieg unter Dach und Fach. Damit war dann auch die Teilnahme am Finalspiel gegen den Sieger des anderen Überkreuzspiels, den FC Burlafingen, gesichert.

In diese Finalpartie gingen die Aichacher Mädels dann eigentlich ganz entspannt, das für diesen Tag gesetzte Ziel war erreicht und man wollte einfach nochmal schönen Handball zeigen und sich damit vor dem wieder einmal zahlreich anwesenden Aichacher Publikum aus dieser äußerst erfolgreichen Saison verabschieden.

Was die Mädels dann aber aufs Parkett legten, konnte man schon nicht mehr als Handball-Krimi sondern wohl eher als Thriller bezeichnen, die Nerven des Publikums wurden in einer Art und Weise strapaziert, die keiner der Anwesenden wohl für möglich gehalten hatte.

Die Aichacher Handballfrauen legten am vergangenen Samstag eine Galavorstellung aufs Parkett. Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga wiesen sie den bisherigen Tabellenführer, den VfL Günzburg 2, mit 28:17 (16:9) gehörig in die Schranken und übernahmen somit die Führung im Klassement.